Choreographer Valentin Alfery and producer Dusana Baltic founded the urban dance company Hungry Sharks in 2011. In order to establish the movement language of urban dance styles in theatre as well, the company regularly produces feature-length, urban dance pieces for international performance. They perform their productions in Austria, Germany, Spain, Turkey, Italy, UK, Croatia, Romania and Sweden.

The non-verbal dance piece #fomo – the fear of missing out was awarded a bonus in 2015 for performing arts by the Federal Chancellor’s Office.


 
 

Die urbane Tanzcompany Hungry Sharks wurde 2011 vom Choreografen Valentin Alfery und der Produzentin Dusana Baltic gegründet. Mit dem Ziel, die Bewegungssprache urbaner Tanzstile im Theater zu etablieren, produziert die Company regelmäßig abendfüllende, urbane Tanzstücke und bringt diese national und international zur Aufführung in der Türkei, England, Deutschland, Schweden, Spanien, Kroatien, Rumänien und Italien.

Das Stück #fomo - the fear of missing out erhielt 2015 eine Prämie für darstellende Kunst durch das Bundeskanzleramt und erreichte beim Choreografie-Wettbewerb "Prospettiva Danza Theatro" in Padua den 2. Platz von 43. Kompanien. Auch wurde die Hungry Sharks Produktion StreetlifeMad 2012 mit dem Georg Timber-Trattnig Memorial Award ausgezeichnet.

Als weiteres Ziel haben hat sich die Hungry Sharks gesetzt, der Spitze der österreichischen urbanen Tänzerschaft professionelle Bedingungen zu ermöglichen - ein Schritt für den Anschluss an die internationale Spitze. Aus diesem Grund stützen sich alle Produktionen auf TänzerInnen der urbanen, lokalen Tanzszene.

 

PHOTOGRAPHY BY
SHANANEIRA